Vorstellung der Arbeitsgruppen

Sprachunterricht:
Wir betrachten es als essenziell für alle neu-ankommenden Asyl-Suchenden – möglichst schnell – nachhaltigen Deutsch-Unterricht zu besuchen. Da die Bemühungen des Landratsamtes unserer Meinung nicht ausreichen, um Asyl-Suchenden genügend Sprachkenntnisse zu vermitteln, damit überhaupt die Grundlage für eine gelungene Integration vorhanden ist, bieten wir ehrenamtlich Sprachunterricht für die Asyl-Suchenden in der Rheinstraße 1 an. Für die Erwachsenen übernimmt Frances Zichanowicz die Leitung des Unterrichts, Kinder werden unter anderem von Brigitte Zoller betreut. Ein längerer Bericht über unsere Bestrebungen, die deutsche Sprache zu vermitteln, wird in absehbarer Zeit veröffentlicht!

Fahrdienste:
Durch die relativ ungünstige Lage der Gemeinschaftsunterkunft in der Rheinstraße ist es, besonders für aufwendige Pläne wie das Besuchen der DRK-Kleiderbörse, von Nöten, den Asyl-Suchenden Fahrtmöglichkeiten zu bieten. Dafür haben wir eine Liste von engagierten Dogerner Bürgern, die bei Bedarf Fahrdienste anbieten. Organisiert wird dies von Hans-Peter Tillig.

Kontakt zur Dorfgemeinde:

Eines unserer zentralen Anliegen ist die Integration der Asyl-Suchenden in unsere Dorfgemeinschaft! Dabei versuchen wir ein möglichst breites Angebot an kulturellen Aktivitäten für die Asyl-Suchenden anzubieten. Vom Erst-Kontakt über Transport-Fragen bis hin zur Ermutigung von weiteren Asyl-Suchenden, diese Angebote wahrzunehmen steht der Freundeskreis Asyl Dogern vermittelnd an der Seite von Anbietenden und Suchenden. Ebenso sind einige kleinere und größere Events, die zum gegenseitigen Kennenlernen von Asylsuchenden und Dorfgemeinschaft beitragen sollen, in Planung. Am 28.03.2015 wird ein „interkulturelles Willkommensfest“ ausgerichtet. Die konkreten Ideen und Pläne dafür werden gerade gebündelt, sodass wir optimistisch sind, am 28.03.15 ein tolles Fest gemeinsam feiern zu können!!!

Internetpräsenz:

Hier engagiert sich meine Mehr- oder Wenigkeit, Lennart Nickel, um die Möglichkeiten des Internets und den sozialen Netzwerken für unsere ehrenamtliche Arbeit zu nutzen! Bei Kritik, Anregungen oder Fragen hinsichtlich der Internetpräsenz, wenden sie sich an asylfreunde.dogern@yahoo.de

Koordination:

All unser Engagement wäre ohne unsere Organisationstalente vom Eulenhof, Markus und Ulrike Uhlenbrock-Ehnes, wohl kaum dazu fähig, so viel auf die Beine zu stellen, wie wir das bisher getan haben und planen weiter zu tun! Als zentrale Anlaufstelle für Mitglieder und solche, die es noch werden wollen, für die Gemeinde Dogern in Person von Herrn Bürgermeister Guthknecht, für das Landratsamt Waldshut und vor allem für die mittlerweile knapp 50 Asyl-Suchende sind die Beiden das essenzielle, vermittelnde Element in unserem Freundeskreis!

PS: Falls Sie daran interessiert sind, Sachspenden an unseren Freundeskreis weiterzuleiten, wenden Sie sich bitte an Markus Uhlenbrock-Ehnes (markus.uhlenbrock-ehnes@t-online.de) und lassen sich Informationen geben, was gebraucht wird und was nicht! Wenn Sie möchten, können Sie auch in den Email-Verteiler aufgenommen werden, um aus erster Hand Informationen über unser Engagement zu erhalten!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s